Rund Frage abschließend zu beantworten: Der Patient leidet min. der Arthrose, sondern unter der Arthritis. Doch selbst diese Medikamente können die Arthritis nicht heilen, wenngleich manchmal sonst wer Eindruck erweckt wird. Nikotin wirkt aufs Belohnungszentrum im Gehirn und regt die Ausschüttung des Glückshormons Dopamin an. Bleibt dieser Effekt nach dem Rauchstopp aus, können zahlreiche psychische Entzugserscheinungen auftreten. Das Forscherteam geht deshalb davon aus, dass sich die „sozio-sexuelle Signalfunktion“ im Laufe der Evolution von einem teilweise haarlosen und symmetrischen Körperteil auf ein anderes verschoben haben könnte, das ebenfalls teilweise haarlos und symmetrisch ist. Schimpansen scheinen sich nämlich vor allem an einem Körperteil zu erkennen, das sowohl bei Primaten als auch bei Menschen besonders ausgeprägt ist: Die „Verlängerter Rücken“, das Gesäß. Häuser oder Autos erkennt es dagegen auch umgekehrt nicht oder kaum langsamer als richtig herum. Mindestens 27 Personen waren am Auftragsmord beteiligt.

Daher waren auf seiner Leiche auch keine Zeichen von Widerstand zu erkennen. Der hat zwar, nachdem er alle rechtlichen Möglichkeiten ausgespielt hatte, seiner Exekution zugestimmt, nicht aber dem bislang „unerprobten“ Todescocktail. Das Flüchtlingshilfswerk UNHCR bemerkte in seiner Reaktion, dass sich die Berichte über die Zwischenfälle in dem Flüchtlingslager damit decken, worüber man seit vielen Jahren Bedenken habe: die psychische Gesundheit und die generellen Lebensbedingungen der Flüchtlinge und Asylbewerber auf Nauru. Die Bedingungen im Flüchtlingslager sind um kein Haar menschenwürdig, so der Bericht von AI. Der Polizeichef vermutet wohl zurecht, dass die Täter in dieser Art den Mord als natürlichen Tod erscheinen lassen wollten, um so jedes Aufsehen und die jetzt vorhandenen diplomatischen Probleme zu vermeiden. Zuallererst gegenüber Männern, denen sie meiner Meinung nach sexuell schmutzige Gedanken unterstellt.

Die Experten sprachen mit 500 älteren Menschen, von denen fast jeder zweite (44 Prozent) in ihrem Leben irgendeine Form von sexueller Gewalt erlebt hat. Experimente an Personen, die zwar ihre bürgerlichen Rechte nicht mehr verfügen – denen aber fortwährend ein Grundrecht auf Leib und Leben zusteht. Tja, da trägt man High Heels, aber mäkelt über Nikab und Burka. Der Rechtsprofessor Austin Sarat macht aufs Paradox aufmerksam: „Es herrscht eine schreckliche Ironie, dass sich Regierungen Möglichkeiten ausdenken, um zu verhindern, dass so viele an Opioiden sterben, und sich gleichzeitig umwenden und sie nutzen, um bewusst einen Menschen zu töten.“ Tatsächlich konnte Nevada vorbehaltlos Fentanyl beziehen, was darauf aufmerksam macht, wie leicht der für die Todesspritze vorgesehene Wirkstoff vertrieben wird. Zwar wurden bei den Staatsanwaltschaften Sonderreferate für „extremistische Strafsachen“ eingerichtet, um bei „Hasspostings in sozialen Medien und anderen Straftaten im Internet eine effiziente Strafverfolgung zu gewährleisten“, in Österreich scheint die Aufregung über Social Bots und Alternative Fakten aber bislang nicht angekommen zu sein, die die vor Wahlen stehenden Regierungen in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden umtreibt. Der dritte Mordanschlag monadisch Hotel in Dubai war schließlich erfolgreich, aber wohl ehrlich gesagt nicht, wie sich der Auftraggeber, der der israelische Geheimdienst Mossad gewesen sein soll, dies vorgestellt hatte ( Killerkommando in Dubai und die ambivalente Überwachung).

Arterieller Gefäßverschluss: Dies kann die Folge von einem Diabetes mellitus, einer Atherosklerose, einer Thrombose der Beckenarterien, einem Rauchen oder einer chronisch-venösen Insuffizienz sein. Allerdings wäre dann zwar der Hamas-Kommandeur ausgeschaltet gewesen, aber die Drohung, dass Mossad überall zuschlagen kann, nicht allgemein bekannt ( „It’s cool“ – Mossads Popularität in Israel soll gestiegen sein). Um ihre Wiederwahl zu sichern, haben sich alle zwei Regierungsparteien nun ein Arbeitsprogramm verordnet, das in den nächsten eineinhalb Jahren abgearbeitet werden soll. Die Bundesstaaten Nevada und Nebraska hatten beschlossen, einen neuen Giftcocktail einzuführen, der eben das Opioid Fentanyl neben Valium und das Muskelrelaxans Cisatracurium enthält, in Nebraska auch Kaliumchlorid, das zum Herzstillstand führt. Fentanyl hätte gewisse Vorzüge, schreibt die Washington Post, die auch darauf hinweist, dass Nebraska und Nevada bislang ihre Wahl nicht begründet haben. 31 Bundesstaaten halten noch an der Todesstrafe fest, in Colorado, Oregon, Pennsylvania und Washington gibt es ein vom Gouverneur ausgesprochenes Moratorium, 19 Bundesstaaten haben die Todesstrafe abgeschafft. Ebensowenig wie die Tatsache, dass Staatsanwälte gegen Schwarze offenbar wegen leichterer Vergehen die Todesstrafe fordern als gegen Weiße. Als prominentester Befürworter untern Politikern machte sich der österreichische Außenminister Kurz Anfang Juni dieses Jahres für eine Insellösung der Flüchtlingsfrage im Mittelmeer nach australischem Modell stark (EU-Flüchtlingspolitik: Kurz fürs australische Insel-Modell).

Von newsadmr